Wie funktionieren Bonusangebote in Online Casino?

Die Online-Glücksspielbranche ist ein florierender Markt. Im Internet gibt es Tausende Plattformen, die mit einer großen Auswahl an Slots, Roulette und Co. auffahren. Um die Kunden auf ihre Seiten zu ziehen, locken die Anbieter häufig mit großzügigen Bonusangeboten. Gerade der Willkommensbonus ist fast schon zum Branchenstandard geworden. Nicht selten werden hier Bonusguthaben im dreistelligen Bereich sowie zusätzliche Freispiele angepriesen. Doch was genau hat es mit diesen scheinbar mehr als großzügigen Angeboten auf sich? Ist das Geld wirklich geschenkt? Wir bringen in diesem Artikel etwas Licht ins Dunkle. 

Bonusangebote so weit das Auge reicht

Bonusangebote sind für Vergleichsportale wie www.onlinespielcasino.de OSC meist eines der Hauptkriterien für die Bewertung der Anbieter. Dabei wird zum einen darauf wert gelegt, ob die Bonusangebote ausschließlich neuen Kunden vorbehalten sind, oder ob es auch Aktionen für treue Kunden gibt. Ein weiterer Aspekt, der begutachtet wird, sind die Bedingungen, die hinter den Angeboten stecken. Diese sind nämlich weit ausschlaggebender als die Höhe des Bonusgeldes oder die Anzahl der Freispiele. 

Warum Bonusbedingungen?

Kein Casino kann es sich leisten, einfach Unsummen an Guthaben an seine Kunden zu verschenken, ohne dieses an bestimmte Bedingungen knüpfen. Schließlich könnte sonst jeder den Bonus abholen und dann überhaupt nicht auf der Plattform spielen. Dies wäre ein großes Minusgeschäft für die Anbieter. Daher geht so gut wie jedes Bonusangebot mit entsprechenden Bedingungen einher, die den Kunden dazu motivieren, auf der Plattform zu spielen. Einer der wesentlichsten Aspekte ist dabei die Umsatzbedingung. 

Was sind Umsatzbedingungen?

In den meisten Fällen muss Bonusguthaben erst eine vorgeschrieben Anzahl an Malen zum Spielen eingesetzt werden, bevor sich der Kunde dieses auszahlen lassen kann. Liegt beispielsweise eine Umsatzbedingung von 10x vor, muss der gesamte Bonus zunächst 10x als Einsatz bei Spielen platziert werden. Für ein Bonusguthaben von 100 € würde sich die Rechnung 10 x 100 € = 1.000 € ergeben. Erst wenn Sie 1.000 € platziert haben, können Sie sich den Bonus oder daraus erzielte Gewinne abbuchen lassen. Hierbei muss beachtet werden, dass nicht alle Spiele gleichwertig zur Erfüllung der Umsatzbedingungen beitragen. 

Weitere Bedingungen

Neben den Umsatzbedingungen gibt es häufig eine Reihe weiterer Vorgaben, die im Zusammenhang mit dem Bonusangebot beachtet werden müssen. So ist in der Regel eine Frist vorgesehen, innerhalb der die Umsatzbedingungen erfüllt werden müssen. Auch gibt es manchmal nur bestimmte Spiele, die für den Bonus gültig sind. 

 

Damit Sie im Nachhinein keine bösen Überraschungen erleben, raten wir Ihnen dringend, sich im Vorfeld mit den Bonusbedingungen vertraut zu machen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.