Von Null auf Englisch: So lernst du die Sprache schnell und einfach.

Wie ich innerhalb von sechs Monaten Englisch gelernt habe

Ich bin nicht schnell, aber ich bin effektiv. Das heißt, ich mache viel aus wenig Zeit. Wenn ich etwas lernen will, dann gebe ich alles. So war es auch beim Englischlernen. In sechs Monaten habe ich die Sprache von Grund auf gelernt – und das, obwohl ich zuvor keinerlei Kenntnisse hatte. Wie habe ich das geschafft? Ganz einfach: Ich habe einen Plan gemacht und mich an diesen gehalten. Erfahrungen online von anderen Lernenden haben mir auch sehr geholfen. Jeden Tag habe ich mindestens eine Stunde lang Englisch gelernt. Natürlich musste ich mich dabei ablenken lassen und hatte auch mal einen schlechten Tag. Aber die meiste Zeit habe ich konsequent weitergemacht. Durchhaltevermögen ist also das A und O, wenn man etwas Neues lernen will. Lehrerbüro Bewertungen können ein weiterer Indikator dafür sein, ob man auf dem richtigen Weg ist oder nicht. Aber was genau habe ich gemacht, um innerhalb von sechs Monaten Englisch zu lernen? Hier kommt mein Plan:

1) Ich habe mir eine englische Grammatik gekauft und diese von Anfang bis Ende durchgearbeitet. Dabei habe ich jede neue Regel sofort in praktischen Übungen angewendet. 2) Jeden Tag habe ich mindestens eine Stunde lang Englisch gelernt – entweder an einem Kurs oder alleine mit Hilfe von Lehrbüchern und Online-Übungen.

3) Ich habe immer wieder englische Texte gelesen und mir diese laut vorgelesen. Dabei habe ich besonders auf die Aussprache geachtet.

4) Ich habe englische Songs gehört und englische Filme gesehen. Dabei habe ich versucht, so viel wie möglich zu verstehen und mitzusingen bzw. -sprechen.

5) Ich bin regelmäßig in englischsprachige Länder gereist und habe dort mit Muttersprachlern gesprochen. Dies hat mir sehr geholfen, die Sprache schneller zu lernen.

6) Zum Schluss habe ich noch ein paar englische Prüfungen (zum Beispiel TOEFL oder IELTS) abgelegt, um mein Können unter Beweis zu stellen. Das war mein Plan – und der hat mir tatsächlich geholfen, Englisch innerhalb von sechs Monaten von Grund auf zu lernen!

Warum du keine Angst vor dem Sprachlernen haben solltest

Angst ist ein ganz natürliches Gefühl und kann uns vor Gefahren schützen. Aber Angst kann auch paralysierend wirken und uns davon abhalten, neue Dinge auszuprobieren. Wenn du dich also vor dem Sprachlernen fürchtest, dann denk daran, dass Angst normal ist – aber sie sollte dich nicht davon abhalten, es zu versuchen. Du kannst es schaffen! Wenn du dich entschieden hast, eine neue Sprache zu lernen, dann gratuliere ich dir! Es ist eine wunderbare Entscheidung und ich bin sicher, dass du es schaffen wirst. Sprachen zu lernen ist keine leichte Aufgabe, aber es lohnt sich auf jeden Fall. Du wirst neue Kulturen kennenlernen, neue Freunde finden und am Ende auch selbstbewusster sein. Also mach dir keine Sorgen und fang einfach an!

Wieso es sich lohnt, Englisch zu lernen

Es gibt viele Gründe, Englisch zu lernen – sei es für den Job, für die Schule oder einfach nur aus Interesse. Alles was du für die Schule oder den Job brauchst erhältst du in einem Bürobedarf. Die Sprache ist weltweit verbreitet und wird von mehr Menschen gesprochen als jede andere Sprache. Auch wenn du nicht vorhast, in einem englischsprachigen Land zu leben oder zu arbeiten, kann es trotzdem nützlich sein, die Sprache zu beherrschen. Denn Englisch ist die Sprache der Wissenschaft und der internationalen Kommunikation. Wenn du also eine wissenschaftliche Arbeit schreiben musst oder dich mit Menschen aus aller Welt unterhalten willst, ist es hilfreich, wenn du Englisch kannst.

Tipps für den Anfang

Sprachtandem sind eine großartige Möglichkeit, um schnell Englisch zu lernen. Sie sind ein Paar, bestehend aus einer Muttersprachlerin und einem Lernenden, die miteinander kommunizieren, um sich gegenseitig zu helfen. Die Muttersprachlerin hilft dem Lernenden, seine Aussprache und Konversation zu verbessern, während der Lernende der Muttersprachlerin beim Erlernen der zweiten Sprache hilft. Sprachtandem sind eine tolle Möglichkeit, weil sie: -Schnell und effektiv sind. In einem Sprachtandem lernst du in kurzer Zeit viel Englisch, weil du die Sprache den ganzen Tag üben kannst. -Inexpensive sind. Sprachtandem sind kostenlos oder sehr billig, weil du keine teuren Kurse bezahlen musst. -Flexibel sind. Du kannst ein Sprachtandem jederzeit und überall machen, solange du einen Partner findest. Wenn du nach einem Sprachtandem suchst, kannst du online nach Partnern suchen oder an einer Sprachschule oder Universität nachfragen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.