Sicher & anonym zahlen im Internet

Das Internet ist aus unserer Welt mittlerweile nicht mehr wegzudenken. Schließlich haben die schier unendlichen Möglichkeiten des World Wide Web den Einzug in die verschiedensten Bereiche unseres Alltags geschafft. Dabei wird das Internet zum Beispiel auch immer mehr für die Beschaffung von Informationen genutzt und natürlich sind auch die Social Media Plattformen wie Facebook, Instagram oder auch Pinterest äußerst beliebt. Darüber hinaus wird das Internet aber immer mehr für das Einkaufen und auch für das Spielen genutzt. Beim Einkaufen kann man bequem und einfach von Zuhause auf die Jagd nach den besten Schnäppchen gehen und sich diese dann bis vor die Haustür schicken lassen. Es gibt aber auch immer mehr Leute, die gerne über das Internet die verschiedensten Spiele zocken oder eines der vielen Online Casinos beispielsweise für ein paar Runden an einem Roulettetisch nutzen. Sowohl beim Einkaufen als auch beim Besuch eines Internetcasinos spielt die Möglichkeit anonym und sicher zu bezahlen eine immer wichtigere Rolle. Für den Bereich der virtuellen Spielhallen hat sich unter anderem die Paysafecard aufgrund seiner Möglichkeiten zu einem beliebten Zahlungsmittel entwickelt. Auf https://handycasinos24.com/zahlungsmethoden/paysafecard findet man eine gute Übersicht über Online Casinos, die unter anderem die verbreitete Paysafecard als Zahlungsmittel akzeptieren. Wobei es im Internet auch durchaus viele interessante kostenlose Spiele gibt, mit denen man sich kreativ die Zeit vertreiben kann.

Das Surfverhalten hinterlässt viele Spuren

Grundsätzlich hinterlässt jeder Surfer im World Wide Web viele Spuren. Das hängt unter anderem damit zusammen, dass eigentlich alle Internetseiten Daten über ihre Besucher speichern. Dafür werden die unterschiedlichsten Cookies auf den Webseiten eingesetzt. Inzwischen kann man beim Aufrufen einer Seite entscheiden, welche dieser „Plätzchen der Anbieter speichern darf. Allerdings muss hierbei zumindest den wichtigsten Cookies zustimmen, um überhaupt die entsprechende Seite besuchen zu können. Darüber hinaus versuchen die Unternehmen im Internet über weitere Cookies, möglichst viele auch für die Werbung relevante Informationen über ihre Besucher zu bekommen.

Auch aus diesem Grund gibt es inzwischen immer mehr Menschen, die versuchen sich möglichst anonym im Internet zu bewegen. Schließlich geht es eigentlich niemand anderen etwas an, wann man zum Beispiel wo etwas gekauft hat oder wie oft man sich in einem Internetcasino die Zeit etwa an einem der vielen Online Slots vertreibt.

Anonymes bezahlen wird immer beliebter

Wir werden auch durch das Internet immer gläserner und dadurch wollen viele Menschen nicht mehr so viele persönliche Daten preisgeben. Das gilt vor allem auch für den Fall, dass man im Internet etwas bezahlen muss. Aus diesem Grund gehen wir im weiteren Verlauf dieses Artikels näher darauf ein, welche Möglichkeiten sich besonders gut für ein anonymes und sicheres Bezahlen anbieten.

Mit einer Prepaidkarte online zahlen

Auf einer Prepaidkarte ist generell ein zuvor ausgewähltes und natürlich bezahltes Guthaben gespeichert. Solche Prepaidkarten werden in ganz unterschiedlichen Bereichen verwendet und können zum Beispiel nicht nur im Internet, sondern häufig auch unter anderem in Supermärkten, Drogerien, Tankstellen und auch in Lottogeschäften gekauft werden. Im Normalfall ist eine solche Prepaidkarte mit einem bestimmten Code verbunden, der später beim Einkauf dann im entsprechenden Shop eingegeben werden muss. Solche Prepaidkarten dürfen allerdings aufgrund der Gesetzgebung in Deutschland maximal einen Betrag von 100 Euro aufweisen. Die allgemeinen Regelungen rund um die Sorgfaltspflichten der Anbieter kann man übrigens im Gesetz über das Kreditwesen Paragraph 25i nachlesen.

Generell bieten Prepaidkarten in diesem Zusammenhang einige Vorteile. Dazu gehört zunächst einmal die vorhandene Anonymität, weil man beim Kauf einer solchen Prepaidkarte keinerlei Daten angeben muss. Nach dem Kauf einer entsprechenden Karte muss man bei einem gewünschten Kauf oder auch bei einer Einzahlung in einem Online Casino nur den aufgedruckten Code eingeben. Die gängigen Prepaidkarten erfüllen alle hohe Sicherheitsanforderungen, wodurch ein Missbrauch weitestehend ausgeschlossen ist. Weitere Vorteile von solchen Prepaidkarten sind außerdem, dass diese auf der einen Seite in vielen Läden gekauft und auf der anderen Seite auch in zahlreichen Onlineshops akzeptiert werden. Darüber hinaus sind solche Prepaidkarten im Normalfall für den Käufer kostenlos und ohne Gebühren erwerbbar.

Die Paysafecard ist besonders verbreitet

Eine bekannte Prepaidkarte ist die Paysafecard. Diese Karte ist besonders weit verbreitet und biete für die Nutzer ein hohes Maß an Sicherheit und Anonymität. Ein besonderer Vorteil bei der Paysafecard ist noch, dass man das auf der Karte gespeicherte Guthaben auch auf mehrere Onlineshops aufteilen kann. Das ist nämlich bei vielen Prepaidkarten nicht möglich, weil hier jede Karte nur für einen Shop benutzt werden kann. Bei dieser beliebten Karte erhält der Käufer einen aus sechszehn Ziffern bestehenden Code, der dann beim Einkauf in einem teilnehmenden Shop eingelöst werden kann. Ein großer Vorteil bei dieser Karte ist außerdem, dass es mittlerweile über 2.500 Akzeptanzstellen für eine Zahlung gibt. Beachten sollte man bei der Nutzung aber unbedingt, dass der Guthabenwert maximal für zwölf Monate gültig ist. Im Anschluss verfällt das Guthaben zwar nicht komplett, aber der Herausgeber behält dann in jedem Monat einen Betrag von 3 Euro des Guthabens ein. Auch nach diesen zwölf Monaten verfällt das Guthaben nicht, jedoch zieht das Unternehmen danach drei Euro pro Monat vom Guthabenbetrag ab.

Anonym mit Bitcoin zahlen

Neben den Prepaidkarten bieten auch die modernen Kryptowährungen die Möglichkeit anonym im Internet zu bezahlen. Allerdings müssen Sie vor dem Kauf zum Beispiel von Bitcoin zunächst eine sogenannte E-Wallet anlegen. Es ist in der Praxis gar nicht so einfach mit Bitcoin zu bezahlen. In dieser elektronischen Geldbörse werden die erworbenen Kryptos nach dem Kauf sicher aufgehoben. Aufgrund dieser E-Wallet ist an dieser Stelle jedoch keine komplette Anonymität gegeben, weil die anzugebene Email-Adresse im Normalfall zurückverfolgbar ist. Grundsätzlich bieten Bitcoin und Co. Also ein hohes Maß an Sicherheit und auch eine gewisse Anonymität. Allerdings gibt es bei den Kryptowährungen leider noch nicht so viele Onlinehändler oder auch Casinobetreiber und Buchmacher, die Bitcoin oder andere Kryptowährungen akzeptieren.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.