Online Casino in Deutschland – das müssen Sie wissen

Glücksspiel ist kein Denksport. Darin unterscheiden sich die großen Themen im Bereich des Spiels. Während beim einen durch Denken, Umdenken, Knobeln und Kombinieren Fragestellungen gelöst werden können, hängt das andere vollständig am Zufall. Oder eben am Glück. Je nachdem, wie die Würfel fallen oder die Kugel rollt. Es handelt sich um vollkommen verschiedene Leidenschaften, die aber dennoch oft verbunden sind. Vielleicht auch deshalb, weil nicht wenige immer noch fest an ein System glauben. So mancher Spieler hat Ewigkeiten den Roulette-Tisch beobachtet, mathematische Modelle aufgestellt und versucht, dem Zufall einen Schritt voraus zu sein. Womit wir wieder beim Denksport wären.

Die so genannten landbasierten Spielbanken haben schon vor Jahren Konkurrenz im Internet bekommen. Hier kann man bequem von zu Hause oder von unterwegs nach Herzenslust spielen, ohne sich dafür in den schwarzen Anzug werfen zu müssen. Diese Angebote sind beliebt in Deutschland. Die Benutzerzahlen von Online Casinos gehen in die Millionen. Entsprechend ist das Umsatzvolumen. Kein Wunder also, dass der deutsche Fiskus mitverdienen will an diesem lukrativen Markt. Bis Mitte 2021 waren Glücksspiel-Angebote im Internet in Deutschland geduldet, aber nicht legal (mit der Ausnahme von Schleswig-Holstein). Danach trat ein in der gesamten Bundesrepublik geltendes Gesetz in Kraft, das das Glücksspiel im Internet einerseits legalisiert und andererseits reguliert.

Legales Online Glücksspiel in Deutschland

Das hört sich doch zunächst einmal gut an. Online Plattformen, die ihr Angebot bisher vom Ausland aus anboten, bekommen die Chance, eine deutsche Lizenz zu erwerben. Damit bewegt sich der deutsche User nicht mehr in der Illegalität und auch in keiner Grauzone. Er – oder sie – kann ganz gesetzestreu im Internet zocken. Das hört sich beinahe schon zu gut an und Sie fragen sich, wo der Haken ist?

Natürlich gibt es einen Haken. Genau genommen sogar viele. Vorgeblich soll die neue Regulierung des Glücksspiels in Deutschland vor allem dem Spielerschutz dienen – ein Schelm, der Böses dabei denkt. Und so hat sich der Gesetzgeber in Form der 16 Bundesländer, bei denen die Zuständigkeit liegt, zahlreiche Maßnahmen ausgedacht, um dieses Ziel zu erreichen.

Welche Spiele sind in Deutschland noch legal?

Einige Spiele sind in Deutschland nicht mehr zulässig. Andere können Sie noch spielen, aber mit teilweise erheblichen Einschränkungen. Hier erfahren Sie die Details:

            Tischspiele

Insbesondere dann, wenn Sie die Casino Klassiker faszinieren, werden Sie enttäuscht sein. Denn Baccarat, Roulette und BlackJack sowie alle anderen Tischspiele sind in Online Casinos mit deutscher Lizenz nicht mehr zulässig. Das gilt sowohl für Varianten als Spielautomat wie auch für die Umsetzung im Live Casino.

            Online Poker in Deutschland

Einzig Online Poker darf noch gespielt werden. Allerdings haben Sie dabei keine freie Tischwahl mehr sondern bekommen einen Tisch zugewiesen. Gleichzeitiges Spielen ist an maximal vier Tischen gestattet. Zudem können Sie keine Spiele mit besonders hohen Einsätzen mehr spielen und Vergünstigungen wie Boni fallen komplett weg.

            Spielautomaten

Was im Wesentlichen übrig bleibt in deutschen Online Casinos sind die Slots. Diese dürfen immerhin noch in vollem Umfang angeboten werden, sofern es sich nicht um Abwandlungen von Tischspielen handelt. Dafür existieren hier nun eine ganze Reihe von Beschränkungen, die es vorher nicht gab. Wie auch in allen anderen Bereichen sind Highroller besonders stark durch die Neuregelungen betroffen. Denn Spieleinsätze dürfen pro Dreh nun einen Euro nicht mehr überschreiten.

Nach jedem einzelnen Spin ruht der Spielautomat fünf Sekunden lang, bevor ein weiterer Dreh möglich ist. Dies soll ein zu schnelles Spiel unmöglich machen, bei dem der Spieler seine Gewinne und Verluste aus den Augen verlieren kann. Aus demselben Grund ist die Auto-Play-Funktion flächendeckend abgestellt worden. Jeder Spin muss persönlich und überlegt ausgelöst werden. Beim Online Poker dürfen Sie immerhin noch vier Tische gleichzeitig nutzen. Bei den Slots ist es nur einer zur Zeit. Das parallele Spielen an mehreren Spielautomaten ist technisch unterbunden worden.

Casino Bonus, Promotionen und Co.

Sie haben es vermutlich zu Recht schon befürchtet. Natürlich war das noch nicht alles. Wenn Sie in der Vergangenheit Ihr Guthaben gelegentlich mit Bonus-Angeboten oder Casino-internen Challenges aufgebessert haben, dann müssen Sie ab jetzt darauf verzichten. Goodies in Form von Zuschüssen auf Einzahlungen oder auch Freispiele gehören der Vergangenheit an. Zudem ist der Höchstbetrag für monatliche Einzahlungen auf 1.000 Euro festgelegt. Dieser gilt übergreifend für alle deutschen Online Casinos.

Kontrolliert wird dieses Limit über eine zentrale Datenbank. In dieser sind Nutzerdaten und Spielverhalten sowie Einzahlungsbeträge vermerkt. Regelverstöße sollen so schneller entdeckt und übermäßiges Spielen effizienter vermieden werden.

Wie sieht es mit Alternativen aus – ist das legal?

Spielsucht und der Schutz von Minderjährigen sind lobenswerte Vorhaben. Und sicherlich ist es auch ein Teil dessen, was durch diese Maßnahmen umgesetzt werden soll. Vor allem aber geht den Usern viel von der Unterhaltungs-Qualität verloren, die sie bisher gewohnt waren. Wenig verwunderlich also, wenn nach Alternativen gefragt wird. Und es gibt sie glücklicherweise, die seriösen Online Casinos ohne deutsche Lizenz.

Lizenzen aus anderen Ländern

Als offenbar wurde, wie sehr das Angebot von Online Casinos durch die deutsche Regulierung beschnitten wird, entschieden sich diverse Plattformen gegen die deutsche Lizenz. Sie setzen darauf, den deutschen Markt aus den europäischen Nachbarländern aus zu bedienen. Das ist unter bestimmten Bedingungen vollkommen in Ordnung und verstößt gegen kein Gesetz. Die wesentliche Bedingung ist die, dass eine Genehmigung zum Betrieb eines Online Casinos aus einem Mitgliedsstaat der Europäischen Union vorliegen muss. Das finden Sie beispielsweise bei Internet Spielbanken, die auf Malta lizenziert sind.

Eine weitere bei den Deutschen beliebte Lizenz wird auf der Karibik-Insel Curaçao vergeben. Auch wenn Curaçao nicht zur Europäischen Union zählt, so ist es durch seine Zugehörigkeit zu den Niederlanden doch mit Europa verbunden. Für Spieler bedeutet das einen guten Schutz vor Betrug und Missbrauch.

Fazit

Es bleibt abzuwarten, ob der deutsche Gesetzgeber den Spielern mit der neuen Regulierung von Internet Glücksspiel einen Gefallen getan hat. Die Einschränkungen betreffend des Spielvergnügens sind massiv und dürften eher abschrecken. Zudem zeigen Erfahrungen aus Schweden, was voraussichtlich passiert. Hier hat man 2019 eine vergleichbare Regulierung eingeführt, was zu einer Abwanderung unzähliger Spieler geführt hat. Es ist keinesfalls ausgeschlossen, dass man in der Bundesrepublik das gleiche Phänomen beobachten kann.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.