Das Beste von außerhalb des Mainstreams

Der Winter steht an – und ganz gleich, wie man den neuen Einschränkungen in der Bewegungsfreiheit entgegensieht, irgendwas muss man ja tun, um die kalten Monate so gut wie möglich rumzubringen. Spielen, fällt einem sofort ins Auge. Nur, was? Denn wer sich wie wir seit Jahren mit der Materie der Computerspielszene auseinandersetzt, dem ist irgendwann langweilig ob der immer gleichen Anbieter, Spielkonzepte und mehr. Wie wäre es also mal mit einem Blick hinter den Vorhang der spannenden Spiele. Hier also kommen nun ein paar Hersteller und Macher, die die Dinge einfach mal ein wenig anders gestalten.

Doinksoft

Klingt witzig, ist aber eine recht ernste Angelegenheit. Dieses aufstrebende Indie-Studio hat bisher zwei Titel im Programm, die beide vom berühmten Indie-Verlag Devolver Digital veröffentlicht wurden: Gato Roboto, eine seitlich scrollende Kugel des so genannten Metroidvania-Streifens, mit einer Mech-Anzug gepanzerten, raketensprengenden Katze namens Kiki als Held; und Devolver Bootleg, eine urkomische Zusammenstellung von acht absichtlich junkyartigen Abzockereien der Favoriten. Nichts Revolutionäres, nur der Indie-Geist in seiner besten Form.

Dunkel und düster – so ist die Indie Szene oft

Wer also nicht immer im Mainstream zuhause sein will, kann auf die vielen Indie Anbieter bauen, die stets neue und spannende Konzepte auf den Markt bringen. Wie etwa dieses Spiel: „Plague Tale“ spielt in den 1340er Jahren, wo Sie in die Rolle eines jungen Mädchens schlüpfen, das mit seinem Bruder durch das mittelalterliche Frankreich reisen muss, um ein Heilmittel gegen die schwarze Pest zu finden, die den Kontinent heimgesucht hat.

Es ist dunkel und launisch und versucht, die Rohheit, die mit der Zeit verbunden ist, zu vermitteln. Erkunden Sie Städte und Felder, während Sie gleichzeitig Ratten von der Pest verscheuchen, Wachen und Dorfbewohner betäuben oder manchmal sogar die Gegner beseitigen, um den jungen Bruder zu beschützen. Das Spiel ist düster, geheimnisvoll und enorm einnehmend. „Plague Tale“ zeigt, dass eine Neuausrichtung der Spielewelt manchmal notwendig ist. Und so oder so ähnlich verfährt es mit einer Vielzahl anderer Spiele, die auch allesamt darauf bauen, sich auf der einen Seite nicht zu ernst zu nehmen, auf der anderen Seite aber gute Konzepte bieten.

Schwarzer Humor ist genau angebracht

Gehört Humor in Videospiele? Nun, wenn es nach der Stanley-Parabel geht, ist das ein eindeutiges „Jau!“. Dieses Spiel ist super komisch, ohne dass man für dumm verkauft wird. Die Spieler folgen einem sehr britischen Erzähler, der die Welt um Sie herum verändert, je nachdem, wie Sie sich entscheiden. Keine Wahl wird bestraft, und jeder Durchgang ist neu, mit krassem Humor und seltsamen Vorgängen, zum Beispiele versuchen Sie Online-Roulette und andere spielerische Highlights. Tatsächlich ist es bewegender und lustiger als die meisten anderen Spiele, ob Indie oder nicht.

Wenn Sie dieses ironische Juwel verpasst haben, als es zum ersten Mal auf den Markt kam, wird es Sie freuen zu hören, dass der Entwickler die Stanley Parable Ultra Deluxe Edition für 2021 angekündigt hat, die mit neuen Inhalten, mehr Endungen und einer Konsolenversion aufwartet. Diese Ultra Deluxe-Ausgabe klingt tatsächlich ziemlich verlockend.

Wie man also sieht, die Indie Szene hat häufig viel mehr zu bieten als das der Mainstream bereit ist, sich einzugestehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.