Warum ist es wichtig, die Gehirnleistung ständig zu verbessern?

Von der Ideenfindung und Besprechungen bis hin zum Rechnen und Schreiben von Texten gibt es viele verschiedene Situationen, in denen mehr Konzentration und verbesserte kognitive Funktionen von Vorteil wären. So können Sie in kürzerer Zeit mehr erledigen und einzigartige Lösungen für Probleme finden, die Sie sonst vielleicht nicht finden können.

Die gute Nachricht ist, dass es eine Reihe von Möglichkeiten gibt, Ihre Gehirnleistung zu verbessern, vor allem wenn Sie bereit sind, einige Dinge über einen längeren Zeitraum hinweg konsequent zu tun.

Sport treiben.

Alle wissen, dass sie sich regelmäßig bewegen sollten. Die meisten Leute führen jedoch ein geschäftiges, hektisches Leben und finden nicht immer die Zeit, körperliche Aktivitäten einzubauen. Der Trick besteht vielleicht darin, es umgekehrt zu betrachten. Sie können es sich nicht leisten, keinen Sport zu treiben, wenn Sie ein langes, gesundes und produktives Leben führen wollen.

Bewegung ist nicht nur gut für die Gesundheit Ihres Gehirns und Ihre kognitiven Fähigkeiten, sondern kann auch Ihr Gedächtnis verbessern. Langfristig kann sie Ihr Gehirn sogar vor Degeneration schützen.

Trinken Sie Kaffee.

Viele Menschen beginnen ihren Tag mit einer Tasse Kaffee, und es hat sich herausgestellt, dass dieses Ritual Ihren kognitiven Funktionen kurzfristig sogar zugute kommen kann. Koffein hilft natürlich, Sie wach zu halten. Es kann aber auch dazu beitragen, dass Sie sich auf sich wiederholende und langweilige Aufgaben konzentrieren können, und es steigert sogar Ihre Intelligenz, einschließlich Ihrer Reaktionszeit und Ihres Denkvermögens.

Natürlich ist die Wirkung von Kaffee nicht von Dauer. Allerdings kann er Ihr Gehirn effizienter arbeiten lassen, bis der Koffeinrausch nachlässt.

Sich Sonnenlicht gönnen

Sonnenlicht und Bewegung können manchmal Hand in Hand gehen. Das hängt vor allem davon ab, in welchem Teil der Welt Sie leben, wie viel Sonnenlicht zu verschiedenen Jahreszeiten verfügbar ist und wie realistisch es für Sie ist, Zeit im Freien zu verbringen.

Zu wenig Sonnenlicht ist nicht gut für Ihr Gehirn. Ein höherer Vitamin-D-Gehalt in Ihrem Körper lässt Sie besser arbeiten und kann sogar die Alterung Ihres Gehirns verlangsamen.

Zu viel Sonnenlicht kann schlecht für Ihre Haut sein, aber wenn Sie nicht genug davon bekommen, können Ihre Gehirnfunktionen darunter leiden. Natürlich können Sie jederzeit Vitamin-D-Präparate einnehmen, wenn Sie sich nicht so oft im Freien aufhalten können, wie Sie es gerne tun würden. Achten Sie nur darauf, dass Sie die Präparate in Maßen einnehmen.

Meditieren.

Meditation ist derzeit ein Trendthema bei vielen Menschen. Meditation reduziert nicht nur Ihren Stresspegel, sondern kann auch altersbedingten Erkrankungen wie Alzheimer oder Demenz vorbeugen.

Das spricht für die Bedeutung der Selbstfürsorge. Wenn Sie sich nur 10 bis 15 Minuten am Tag Zeit nehmen, um zu meditieren, können Sie Ihre kognitive Langlebigkeit verlängern und auch Ihren allgemeinen Stresspegel senken.

Gut schlafen.

Frühes Aufstehen und lange Nächte können unerwünschte Auswirkungen auf den Schlafrhythmus haben. Schlaf ist notwendig, um das Gedächtnis und das Lernen zu festigen. Wenn Sie nicht genug Schlaf bekommen, kann das Volumen der grauen Substanz in Ihrem Frontallappen abnehmen. Der Frontallappen unterstützt und kontrolliert das Arbeitsgedächtnis und die Exekutivfunktionen und ist daher besonders wichtig. Mit anderen Worten, wenn Sie nicht genug Schlaf bekommen, haben Sie weniger Gehirn in Ihrem Kopf.

Sich gesund ernähren.

Es sollte nicht überraschen, dass die Ernährung eine wichtige Rolle für die Gesundheit Ihres Gehirns spielt. Sie müssen sich auf die richtige Art der Ernährung konzentrieren. Antioxidantien und Aminosäuren sind besonders wichtig, und auch Vitamin E kann nützlich sein. Es ist bekannt, dass der Genuss von Wein die kognitiven Funktionen verbessert. Auch Nüsse, Blaubeeren, Vollkornprodukte und Avocados sind von Vorteil. Was gut für Ihren Körper ist, ist in der Regel auch gut für Ihr Gehirn.

Spielen

Es kann Sie vielleicht überraschen, aber es ist bekannt, dass Paar Runden Poker in neue Casinos Österreich mehrere positive Auswirkungen auf Ihr Gehirn haben. Das Glücksspielen erhöht für kurze Zeit die graue Substanz, und es kann auch bei der Ausführung von raumbezogenen Aufgaben helfen. Sie sollten aber auch hier  vorsichtig sein, da das Glücksspielen auch süchtig machen kann.

Wenn Sie Ihr Smartphone oder Tablet immer bei sich haben, dürfte es nicht schwer sein, ein wenig Glücksspiele in Ihrem Alltag einzubauen. Übertreiben Sie es nur nicht und vergessen Sie nicht, auch zu arbeiten, sonst wird dies sehr schnell zum Problem in Ihrem Alltag. Alle Online Echtgeld Casinos in einer detaillierten Liste finden Sie immer leicht im Netz.

Fazit

Bei der Verbesserung Ihrer Gehirnleistung geht es vor allem um Gewohnheiten, und Gewohnheiten brauchen Zeit, um sich zu entwickeln. Am besten konzentrieren Sie sich auf ein oder zwei Dinge auf einmal. Wenn Sie Ihr Leben von Grund auf umgestalten, ist das viel schwieriger, und die Gewohnheiten, die Sie versuchen zu entwickeln, bleiben möglicherweise nicht erhalten. Das ist nicht produktiv. Durch ständiges Experimentieren und Optimieren können Sie jedoch Dinge ausprobieren und herausfinden, was für Sie am besten funktioniert.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert